Wo Radio hören Freude bringt

ERF Radio hören    

August 2015

Liebe ERF Hörer,
liebe Freunde der Stiftung ERF Medien Südtirol,

vor 25 Jahren wurde der Trägerverein des ERF Südtirol gegründet. Wie durch ein Wunder wurde es damals möglich, innerhalb kürzester Zeit sämtliche Auflagen eines neuen Mediengesetzes zu erfüllen. Damit waren die rechtlichen Grundlagen für den Sendebetrieb auf UKW gesichert.

In den vielen Jahren danach war es nicht immer leicht, die ständig wachsenden technischen Herausforderungen zu bewältigen. Doch gerade das hat großartige neue Chancen zur Verbreitung unseres Programms eröffnet. So kam eine Sendekette in Norditalien für das Tessin (CH) hinzu, und seit einigen Jahren können wir das Evangelium von Jesus Christus und wertvolle Lebenshilfe auf christlicher Grundlage auch weltweit per Internet verbreiten!

Im Oktober 2014 erfolgte eine weitere wichtige Weichenstellung: Wir senden in Südtirol zusätzlich auf Digitalradio DAB+. Diese neue digitale Sendetechnik wird in Zukunft zum Standard für den lokalen Radioempfang werden und bedeutet für unsere Hörer in Südtirol vielfach eine wesentlich verbesserte Empfangsqualität. Zudem sind wir durch die neue Technik an manchen Orten erstmals zu empfangen. Dieses digitale Sendernetz wird auch Jahr für Jahr erweitert, sodass immer mehr Orte dazu kommen werden.

Wir können nur staunen, wie es mit Gottes Hilfe und mit der Unterstützung unserer Freunde möglich wurde, bis heute auf Sendung zu bleiben! Deshalb schauen wir im Jahr unseres 25-jährigen Jubiläums mit großer Freude und Dankbarkeit zurück!

Gleichzeitig sind wir aber heuer mit außergewöhnlichen Schwierigkeiten konfrontiert und bitten Sie deshalb dringend um Ihre Hilfe.

  • In den vergangenen Jahren wurde die öffentliche Förderung der privaten Radiosender stark reduziert. Wie sich diese Förderung, auf die wir dringend angewiesen sind, in Zukunft gestalten wird, ist ungewiss.
  • Bedingt durch die Leukämie-Erkrankung unserer Redaktionsleiterin Viola Oberrauch sind wir auf personelle Verstärkung angewiesen, was unseren Finanzhaushalt zusätzlich belastet.
  • Obwohl wir versuchen, die Betriebs- und Personalkosten so gering wie möglich zu halten, wird es für uns zunehmend schwieriger, die nötigen Mittel dafür aufzubringen.

So bitten wir Gott darum, dass er es auch in Zukunft ermöglicht, die ERF Arbeit in Südtirol weiterzuführen, die schon so vielen Menschen geholfen hat.

Sie, liebe Freunde und Hörer des ERF Südtirol, wollen wir mit diesem Bericht über unsere aktuelle Situation informieren und um Ihre Hilfe bitten.

So können Sie uns helfen:

  • Mit einer einmaligen Spende zu unserem Jubiläum;
  • mit einem monatlichen Dauerauftrag, der uns hilft, die regelmäßigen Personal-, Produktions- und Sendekosten zu finanzieren;
  • mit einem zinslosen Darlehen, das uns hilft, finanzielle Engpässe zu überbrücken;
  • auch eine Zustiftung oder eine Berücksichtigung der Stiftung ERF Medien im Testament kann eine wertvolle Hilfe sein, die Sendetätigkeit langfristig zu sichern;
  • die Durchführung, bzw. die Mithilfe bei einer besonderen Spendenaktion zugunsten des ERF (Flohmarkt, Sponsorenlauf oder ähnliches …);
  • ganz besonders schätzen wir es, wenn Sie für uns und eine segensreiche Tätigkeit des ERF Südtirol beten und wenn Sie mithelfen, in Ihrer Umgebung auf die ERF Sendungen aufmerksam zu machen.

Vielleicht haben Sie Fragen dazu oder weitere Ideen, wie die wertvolle Arbeit der Stiftung ERF Medien gefördert, gefestigt und weitergeführt werden kann? Wir freuen uns auf Ihr Mitdenken und Ihre Anregungen.

In großer Dankbarkeit für alle Fürbitte und Unterstützung und mit herzlichen Grüßen und Segenswünschen

Ihr Team des ERF Südtirol

Werner Burkhardt

 

Zu unseren Bankverbindungen ...